Schule ab 17.11.2020

 

Tipps zur Gestaltung des Alltags beim Distance-Learning

  • Stehen Sie wie gewohnt an einem Arbeits- und Schultag auf, und wecken Sie auch Ihre Kinder wie gewohnt. Behalten Sie Ihre Alltagsroutinen bei (Duschen, Anziehen, Frühstücken etc.).

  • Versuchen Sie für Ihre Kinder einen separaten, ruhigen Arbeitsplatz zu schaffen, der diesen für die gesamte Zeit zur Verfügung steht. Lern- und Spielräume sollten wenn möglich getrennt werden.

  • Versuchen Sie einen täglichen Ablauf zu Hause zu finden, den Sie gemeinsam mit Ihren Kindern festlegen. Struktur ist besonders wichtig für das Lernen zu Hause. Planen Sie auch Lernpausen ein.

Die Klassenlehrerin ist die erste Ansprechperson, wenn es Probleme gibt oder sie Unterstützung brauchen. Schicken Sie eine Nachricht über die Skooly-App, die Lehrerin ruft verlässlich an.


Hier finden Sie, was wir im Unterricht machen.

 

Krank oder nicht krank? - Im Zweifel zu Hause bleiben!

Wenn Ihr Kind folgende Kombination von Symptomen aufweist, ohne dass es dafür eine plausible Ursache gibt, lassen Sie es zu Hause und rufen Sie 1450:

Jede Form von Husten oder Schnupfen (mit oder ohne Fieber) mit mindestens einem der folgenden Symptome, für das es keine andere plausible Ursache gibt:

  • Halsschmerzen

  • Kurzatmigkeit

  • Katarrh der oberen Atemwege

  • plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes. 

Weitergabe eines grippalen Infekts innerhalb der Familie wäre dabei eine „plausible Ursache“. 

Das Zusammentreffen von mehreren Symptomen (z. B. Kurzatmigkeit, hohes Fieber) wäre jedoch ein ernstzunehmender Hinweis, der eine weitere Abklärung erforderlich macht (z. B. über die Telefonnummer 1450). 

Bitte beachten Sie auch folgende Schreiben:

Unter Archiv können Sie nachlesen, wie vielfältig unser Schulleben ist.

 

 

Wir müssen Österreich auf den Notbetrieb reduzieren, nicht auf Dauer, sondern für einige Wochen.

Das bedeutet für die nächste Zeit: Bleiben Sie zu Hause!

Es gibt nur noch drei Gründe, die eigenen vier Wände zu verlassen: 

  1. Um zur Arbeit zu gehen, für die, die den Notbetrieb aufrechterhalten wie Gesundheitspersonal, Sicherheitskräfte und Personal in Lebensmittelgeschäften, Apotheken und Drogerien, 

  2. bei notwendigen Besorgungen, 

  3. um andere Menschen zu unterstützen, die sich nicht selbst helfen können. 

Darüber hinaus gibt es keinen Grund, das Haus zu verlassen.

 

Neuigkeiten

Leseanimatorin

20.05.2019 08:26
Um die Lesemotivation der Kinder zu steigern, besuchte uns am 2. Mai die Leseanimatorin Bianca Klaus. Mehr dazu unter  "Aus dem Unterricht"

Mini-Fußball

16.05.2019 18:43
Das Minifußball-Vorrundenturnier fand am 30. April bei uns in Markt Allhau statt. Wie toll unsere Mannschaft abgeschnitten hat, lesen Sie unter "Aus dem Unterricht"

Früh übt sich ...

16.05.2019 18:19
...wer ein Naturwissenschafter werden will. Die 4. Klasse führt begeistert chemische Versuche durch. Mehr unter "Aus dem Unterricht"
<< 4 | 5 | 6 | 7 | 8 >>